Das PPZ begleitet zur Zeit 22 Schulen während ca. 3 Jahren intensiv. Angestrebt werden dabei unter anderem ausgewählte Ziele der Schulleitungen und aller Mitarbeitenden.

Für die Umsetzung Ihres Schulprogramms bieten wir Ihnen eine dreijährige, intensive, nachhaltige und eng an der Praxis orientierte Fachbegleitung an.

kurse

Hauptziele: Nachhaltige Unterrichts- Team- und Schulentwicklung, Transparenz, Mitsprache aller Beteiligten, Praxisorientierung und Gesundheit aller Mitwirkenden

Schulleitungen


Ausgewählte Wünsche der Schulleitungen, die im 3-Jahres-Prozess berücksichtigt und konkret angestrebt werden:
  • Mein gesamtes Team verfügt über eine ähnliche pädagogische Haltung. Alle Mitarbeitenden können ihr Handeln mit vielen persönlichen Beispielen (Methodenfreiheit gewährleistet) nach innen und nach aussen professionell begründen.
  • Die Mitarbeitenden in meinem Team arbeiten mit Freude, effizient und effektiv miteinander.
  • Wo sinnvoll werden Arbeiten geschickt aufgeteilt und in kleineren Teams effizient und effektiv erledigt. Der Austausch in allen Teamformationen findet mit wenig Aufwand und grosser Wirkung statt.
  • Anfallende Herausforderungen und Probleme werden wo sinnvoll gemeinsam und kreativ angegangen.
  • Meine Mitarbeitenden können ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten optimieren, indem sie praxistaugliche und auch individuelle Ideen erhalten und untereinander austauschen.
  • Ausgewählte übergeordnete Projekte/ Vorgaben wie QUIMS, Starke Lernbeziehungen, innovativer Umgang mit Heterogenität oder gar ADL, entlastender Umgang mit der Beurteilung der Lernenden, Elternarbeit u.a.m. wurden mit messbarem Erfolg weiterentwickelt und implementiert.
  • Ich möchte regelmässig von meinen Mitarbeitenden erfahren, dass und wie sie sich konkret weiter entwickelt haben und dass mein Team (sowie die Kleinteams) stärker zusammen gewachsen ist (sind).
  • Ich möchte mir vom PPZ und von anderen Schulleitenden bei Bedarf praxistaugliche Ideen holen, um meine Arbeit zu reflektieren.

Lehrpersonen


Ausgewählte Wünsche der Lehrpersonen, HeilpädagogInnen, und Mitarbeitenden, die vom PPZ mit berücksichtigt werden:
  • Ich möchte in einem Team arbeiten, das mich als Person schätzt und in welchem ich mich wohl fühle.
  • Falls es einmal nicht so ist, wünsche ich mir einfache und praktische Instrumente, um dies aus eigener Kraft ändern zu können.
  • Ich wünsche mir in praxisorientierten Weiterbildungsanlässen abwechslungsreiche, und meine Methodenfreiheit garantierende, unterstützende Beispiele und Ideen, die ich bei Bedarf rasch an meinen Unterricht und an die Bedürfnisse meiner Schulkinder anpassen kann.
  • Neben der nötigen Teamentwicklung möchte ich auch als Einzelperson immer die Möglichkeit haben, mir individuelle Unterstützung holen zu können.

Leistungen


Im Angebot inkludiert sind die folgenden Leistungen:
  • 3 bis 4 individuell an die Situation Ihrer Schule angepasste Weiterbildungsveranstaltungen
    (Halbtage/ ganze Tage) pro Schuljahr zu Themen aus Ihrem Schulprogramm (unter Berücksichtigung entsprechender Vorgaben, zB Quims, externe Schulaufsicht u.a.m.) mit vielfältigen, praktischen Ideen und konkreten Beispielen.
  • Intensive, punktuelle Begleitung von einzelnen Projekt- bzw. Arbeitsgruppen, Jahrgangsteams, Klassenteams
  • Ein Weiterbildungsportfolio für jede Lehrperson mit aktuellen theoretischen Hintergründen zu 9 zentralen Qualitätsaspekten zu Schul- und Unterrichtsqualität inkl. konkreter Praxisbeispiele
  • Eine individuell auf die Schule zugeschnittene und während 3 Jahren sorgfältig durch das PPZ betreute Homepage mit unzähligen praxiserprobten Unterlagen zu allen Qualitätsaspekten
  • Bei Bedarf individuelle Kurzcoachings (zB Unterrichtsbesuche mit Feedback) bei einzelnen Lehrpersonen, Unterstützung bei der Unterrichtsplanung, bei der Klassenführung, …
  • Diverse, für die LP Ihrer Schule kostenlose fakultative, zusätzliche Weiterbildungsveranstaltungen im PPZ in Uster, zB zu Themen wie Planung mit dem Lehrplan 21, Elternarbeit, Disziplin, Beurteilung, Selbstmanagement, …
  • Pro Monat ein Treffen mit allen Schulleitungen der vom PPZ in diesem Sinne begleiteten Schulen zu aktuellen Führungsthemen
  • Jederzeit Kurzberatungen und individuelle Feedbacks per Mail
  • Bei Bedarf und punktuell: Krisenintervention

Minimalstandards


Inhaltsverzeichnis Minimalstandards 3-Jahres-Schulbegleitung
Auf der Basis aktueller Vorgaben (zB SL, Kanton etc.) und der Wünsche der Lehrpersonen werden für die 3-jährige Zusammenarbeit einige Themen zur sorgfältigen und nachhaltigen Bearbeitung ausgewählt.

1. Disziplin / Selbstdisziplin

  • Störungen & Methoden
  • Regeln & Folgen
  • Beziehung zu den Lernenden

2. Kommunikation

  • WIN-Feedback
  • Rahmenbedingungen
  • Metaebene

3. Motivation und Lernen

  • Lernklima / Kommunikation mit den Lernenden
  • Mitverantwortung / Partizipation Lernende
  •  Passung

4. Unterrichts-Grobplanung / individuelle Förderplanung

  • Trennung von Lernzielen und Inhalte
  • Kern- und Basisziele (Ritualisierung)
  • Selbst- und Sozialkompetenz / Indikatoren

5. Umgang mit Heterogenität

  • Modelling
  • Lehrer- und schülerzentrierte Unterrichtsformen / ELF
  • Haltung

6. Zusammenarbeit

  • Sitzungsorganisation
  • Teamteaching und Absprachen
  • Wert schätzende Kommunikation

7. Beurteilung der Lernenden

  • Lernkontrollen und Bewertung (Transparenz, Leistungsnoten)
  • Selbst- und Sozialkompetenz (Selbstbeurteilung)
  • Lernbegleitung und Förderung

8. Elternarbeit / SSG

  • Elternkontakte
  • Ablauf Elterngespräche / SSG
  • Partizipation Eltern

9. Selbstmanagement

  • Prioritäten
  • Planung
  • Regeneration

10. Hospitationen

Abkürzungen SL: Schulleitung, ELF: Erweiterte Lehr-und Lernformen, SSG: Schulische Standortgespräche/ Elterngespräche

Referenzen

Zur Zeit begleiten wir über 22 Kooperationsschulen über mehrere Jahre hinweg.

Kantonale Projekte und Referenzen:
Das PPZ unterstütz diverse Teams über einen längeren Zeitraum hinweg, u.a. bei folgenden Projekten:

  • Organisationsentwicklung und neue Strukturen in Schulgemeinden (Fusionen, usw.)
  • Starke Lernbeziehungen (BiD Kanton Zürich)
  • Quims (Qualitätsmanagement in interkulturellen Schulen / BiD Kanton Zürich)
  • Aufbau von ELF in Teams (Erweiterte Lehr- und Lernformen)
  • Aufbau der Atelierarbeit in Sekundarschulen (div. Kantone)
  • Stärke statt Macht (div. Kantone)

Gerne können Sie bei uns eine Liste mit allen Referenzen von den Schulen mit 3-Jahres-Vertrag (Schulleitungen) anfordern.

Kosten

Kosten richten sich nach den gängigen Usanzen der beiden schweizerischen Berufsverbände ISSVS und BSO. Teil-Subventionierung im Kanton Zürich durch die BiD Zürich zu den Themen Heterogenität und Teamteaching.

Weitere Informationen zu Vergütungen und Bedingungen finden Sie unter Kosten.

Begleitungen von Schulen durchs PPZ gamäss individuellem Vertrag mit 100 Stunden ausgewiesener Arbeit/ jährlich pauschal CHF 15’000

Falls Sie sich für unsere Arbeit interessieren, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir könnten uns einmal unverbindlich unterhalten und Ihnen exakt aufzeigen, wie und womit wir seit vielen Jahren arbeiten. Auf jeden Fall können wir bei Interesse auch einmal einen einzelnen Weiterbildungs-, Teamentwicklungstag oder auf Wunsch eine Beratung in Ihrer Schule durchführen, damit sich alle Beteiligten zuerst ein Bild von uns und unserer Arbeit machen können.

Über uns und unser Institut, das PPZ, können Sie sich gerne auf unserer Webseite www.ppz.ch informieren. Referenzen von diversen Schulen wie auch von PH’s und der BiD Zürich händigen wir Ihnen bei Bedarf gerne aus.